Hessen Logo Verwaltungsgericht Gießen hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Hilfe

Anmelden

22.11.2011
Stadt Marburg muss dem Landkreis die Kosten von Gesundheitsuntersuchungen von in der Stadt Marburg wohnenden Schülern erstatten

Es handelt sich dabei um Kosten für ärztliche und zahnärztliche Untersuchungen von Schülern und Schülerinnen aus dem Bereich der Stadt Marburg, die das Gesundheitsamt des Landkreises im Jahr 2007 durchgeführt hatte.

19.10.2011
Eilantrag gegen Haushaltsbefragung im Zensus 2011 abgelehnt

Die Antragstellerin hatte zunächst um Informationen gebeten, warum gerade sie ausgewählt worden sei und – nachdem ihr die dazu gegebenen Erläuterungen nicht ausreichten - der Erhebungsstelle einen mangelnden verantwortungsvollen Umgang bei der Datenerhebung vorgeworfen und Klage gegen ihre Heranziehung zur Befragung erhoben.

07.10.2011
Justiz spendet wieder Blut

Der mobile Blutspende-Campus machte Station in den Räumlichkeiten des Verwaltungsgerichts Gießen

06.10.2011
Landkreis darf die Kosten für Einschulungsuntersuchungen nicht durch Verwaltungsakt festsetzen

Verwaltungsgericht Gießen hat in drei Verfahren verschiedener Schulträger die Bescheide des Landkreises Gießen aufgehoben

06.10.2011
Berufsgericht für Heilberufe legt Frage zu Ärzten, die in anderen EU-Mitgliedstaaten niedergelassen sind, dem Europäischen Gerichtshof vor

Berufsgericht für Heilberufe bei dem Verwaltungsgericht Gießen legt die Frage, ob Ärzte, die in anderen EU-Mitgliedstaaten niedergelassen und nur zeitweise und vorübergehend in Hessen tätig sind, dem hessischen Standesrecht, insbesondere der Berufsgerichtsbarkeit unterworfen sind, dem Europäischen Gerichtshof vor.

26.09.2011
Stadt Schlitz muss auf Anweisung des Landrates eine Straßenbeitragssatzung erlassen

Gemeinde muss sich die zur Erfüllung ihrer Ausgaben erforderlichen Mittel durch Leistungsentgelte und Steuern beschaffen, wenn die vorhandenen Einnahmen dafür nicht ausreichen.

15.09.2011
Doktorgrad wegen Täuschung entzogen

Fremdes Gedankengut – insbesondere bei wörtlicher Übernahme aus anderen Werken – müsse als solches gekennzeichnet werden. Dies habe der Kläger in weiten Passagen seiner Dissertation versäumt. Über insgesamt etwa 700 Zeilen habe er wörtliche oder nur minimal veränderte Passagen aus einer Habilitationsschrift übernommen, ohne dies kenntlich zu machen.

07.09.2011
Eilantrag gegen Windkraftanlagen im Vogelsbergkreis erfolglos

Mit ausführlicher Begründung legt das Gericht in dem umfangreichen Beschluss im Einzelnen dar, dass von den genehmigten Windkraftanlagen bei der im Eilverfahren vorgenommenen summarischen Prüfung keine schädlichen Umwelteinwirkungen und sonstigen Gefahren, erhebliche Nachteile oder Belästigungen für die dortige Fauna ausgehen.

21.07.2011
Klage des VfB Gießen betreffend den Kunstrasenplatz am Kugelberg abgewiesen

Die Stadt Gießen hatte den Kläger aufgefordert ein Baugenehmigungsverfahren für den 2008 neu hergerichteten Kunstrasenplatz auf dem Gelände des Universitätssportplatzes am Kugelberg einzuleiten und die erforderlichen Unterlagen (u.a. ein Lärmgutachten und Berechnung der erforderlichen Stellplätze) vorzulegen. Neben einer Umgestaltung des Tennenfußballplatzes in einen Kunstrasenplatz hatte der Kläger eine umlaufende Pflasterung und eine z.T. über 2 Meter hohe Einzäunung errichtet und in eine bestehende Böschung entlang der südöstlichen Spielfeldseite vier Stufen als Zuschauertribüne gebaut.

  weiter
© 2017 Verwaltungsgericht Gießen. Marburger Straße 4, 35390 Gießen